<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1886553598320014&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">
read

Dank Scope: Medienspiegel as a Service

Der mit Scope kuratierte Newsletter des Fachmagazins «Fleischwirtschaft international» ist ein thematischer Medienspiegel.

fleischwirtschaft-international-4-2017

Das Fachmagazin «Fleischwirtschaft international» versendet jeden Tag einen kuratierten englischsprachigen Newsletter an mehr als 4000 internationale Empfänger. Wir unterstützen die Redaktion beim Kuratieren der Artikel und Zusammenstellen des Newsletters.

Die Ausgangslage: Auf der englischsprachigen Website fleischwirtschaft.com sind von der Redaktion wöchentlich mehrere Artikel über die weltweite Schlacht-, Zerlege- und Verarbeitungsindustrie publiziert worden. Um den Service zu einer täglichen globalen Presseschau auszubauen, hätte diese Berichterstattung allerdings erheblich ausweiten werden müssen.

Um das zu vermeiden, entschied man sich die eigenen Artikel mit «kuratierten» Inhalten anzureichern, also mit Links zu anderen Quellen, die von der Redaktion ausgewählt werden: Zum Beispiel Unternehmensnachrichten über Geschäftsergebnisse, Zusammenschlüsse, neue Produkte, Branchennews wie Statistiken, Studien oder Publikationen von Forschern, Verbänden und internationalen Organisationen. Zum Einsatz kommt dabei unsere Software, die das Web mittels hinterlegten Stichworten nach passenden Artikeln durchstöbert und auf beliebigen Kanälen ausspielen lässt.

Es geht nicht darum, keine eigenen Inhalte mehr zu produzieren – was für ein Fachmedium wie die Fleischwirtschaft ohnehin nicht in Frage kommt. Vielmehr sollen durch die Kombination «Create & Curate» die eigenen Artikel mit Links zu externen Inhalten kombiniert werden, dass der maximale Nutzen für die Leserinnen und Leser entsteht. Idealerweise finden diese dort alle für sich relevanten News und sind mit dem Newsletter so umfassend informiert, dass sie keine weiteren Quellen konsumieren müssen.

news-1172463_1920-2Seit rund einem Jahr verschickt die Fleischwirtschaft werktäglich um punkt 12 Uhr mittags einen kuratierten Newsletter mit einem Mix aus eigenen und kuratierten Inhalten. Quasi ein Medienspiegel+. Die mehr als 4000 Empfänger in aller Welt sorgen für eine Öffnungsrate von über 25 Prozent, was einen sehr guten Wert für einen Fachnewsletter darstellt. Auch auf Vermarktungsseite steigern die Erhöhung der Frequenz und die hohe Akzeptanz des neuen Newsletter-Modells die Relevanz des Produktes.

Wollen auch Sie wissen, ob ein kuratierter Newsletter zu Ihrer Zielgruppe passt? Dann buchen Sie am besten jetzt ein kostenloses Webinar und lernen Sie Scope kennen.


Dieser Blog-Eintrag ist in leicht veränderter Form in «Letter», dem Magazin für Fachmedienmacher erschienen

Tags: Newsletter und E-Mail, Kuratieren, Scope in den Medien