Nie mehr Panik beim Newsletter-Versand

Reto Vogt Reto Vogt on 31. Mai 2021 09:33:54 MESZ

Nerven Sie sich auch, stundenlang nach interessanten Themen für den Newsletter oder Blog suchen zu müssen? Lesen Sie, wie Sie Inspiration für coole Inhalte finden und strategisch danach suchen, statt nur zufallsmässig zu stöbern.

blank page

 

Freitag, 8 Uhr. Der Cursor blinkt auf der weissen, leeren Word-Seite. Sie tippen das erste Wort, das zweite und löschen beide wieder. Passt irgendwie nicht. Also nochmal von vorne, obwohl der Versandtermin des Newsletters immer näher rückt. Die «Angst vor der leeren Seite» kennen viele Kommunikationsprofis, die regelmässig eigene Inhalte publizieren. Sie hemmt die Kreativität und verleitet einen dazu, aus Zeitdruck bestehende Inhalte wieder aufzuwärmen.

 

Besser vorbereitet ist, wer einen halben Tag vor der geplanten Publikation bzw. des angepeilten Versands schon ein paar Pfeile im Köcher bzw. spannende Inhalte in der Hinterhand hat; entweder um diese direkt zu verlinken oder sich davon inspirieren zu lassen. Nachfolgend erläutern wir, wie Sie nächsten Freitag, vier Stunden vor dem Versand, nicht mehr mit einer leeren Seite starten müssen.

 

Stöbern ist zufällig und eine Momentaufnahme

Sie besuchen nach und nach Quellen, die Ihnen spontan in den Sinn kommen: die Konkurrenz, Fachmagazine Ihrer Branche, Blogs, die sich mit Ihrem Thema beschäftigen, Expertinnen und Experten in den sozialen Medien. Darüber hinaus suchen Sie bei Google News, was zuletzt zu Ihrem Thema publiziert worden ist. Das ist zwar kein schlechtes Vorgehen, aber die Resultate sind zufällig. Sie bilden nur eine Momentaufnahme des Freitagmorgens ab, um bei diesem Beispiel zu bleiben.

 

Wer richtig sucht, geht systematisch vor

  1. Abonnieren Sie Google Alerts für die wichtigsten Suchen Ihrer Themen. Google informiert Sie so kostenlos per E-Mail, wenn ein neuer Suchtreffer auftaucht.
  2. Folgen Sie relevanten Social-Media-Accounts. Treten Sie entsprechenden Gruppen auf Facebook und LinkedIn bei. Engagieren Sie sich bei Diskussionen. Verpassen Sie so keine wichtigen öffentlichen Postings mehr, indem Sie Ihre Keywords monitoren, zum Beispiel mit Hootsuite
  3. Abonnieren Sie andere Newsletter, die regelmässig Inhalte zu Ihren Themen enthalten.
  4. Suchen Sie relevante Quellen. Weil praktisch jede davon einen RSS-Feed hat, lassen sich diese zu einem News-Aggregator wie zum Beispiel Feedly hinzufügen und so ganz einfach überwachen.
  5. Registrieren Sie sich bei einer «Lies mich später»-App wie Pocket oder Pinboard und speichern Sie alle relevanten Artikel, die den Weg zu Ihnen finden, dort ab.

 

Die Kombination bzw. Aggregation der obigen fünf Massnahmen führt dazu, dass Sie nicht mit einer leeren Seite starten, sondern mit einer vielzahl relevanter Contentstücke, von denen Sie sich inspirieren lassen können.

 

Manuellen Aufwand minimieren

Der manuelle Aufwand ist trotz Google Alerts, Feedly und Pocket nicht zu unterschätzen. Es bleibt Ihr Job, die gefundenen Artikel zusammenzutragen, die guten vorzumerken und die schlechten auszusortieren. 

scope screenshot

Scope bringt Inspiration, hilft dabei Content zu organisieren, zu kuratieren und zu publizieren.

 

Eine simple Möglichkeit, die Suche nach relevanten Inhalten weiter zu automatisieren und zu systematisieren, bietet Scope. Unsere Plattform fasst alle Quellen unter einer Oberfläche an einer Stelle zusammen. Die relevanten Artikel lassen sich mit einem Mausklick kategorisieren, vertaggen und verschiedenen Projekten zuweisen. Dies ermöglicht die Organisation von Content, den Sie wahlweise in Ihren bestehenden Kommunikationskanälen wie Website, Blog, Social Media oder Newsletter verlinken oder sich davon alternativ für eigene Texte inspirieren lassen können.

 

Ob mit oder ohne Scope: Wer nur nach Inhalten stöbert, verpasst die besten Inhalte. Nur die systematische Suche zeigt die wichtigsten und relevantesten Artikel für Ihre Zielgruppe und sorgt dafür, dass sich die Angst vor der leeren Seite in Luft auflöst.

 

Gerne zeigen wir Ihnen in einer persönlichen Demo, wie Sie von Scope profitieren können – kostenlos und unverbindlich.

 

Demo buchen

Topics: Newsletter und E-Mail