Haben Sie zu wenig Inhalte f√ľr Ihren Newsletter?

Lea Lutz Lea Lutz on 4. April 2022 14:03:10 MESZ

Mit einem gut gemachten Newsletter bleiben Sie bei Ihren potenziellen Kunden regelm√§ssig in Erinnerung. Zudem sind diese T√ľr√∂ffner f√ľr den Verkauf.
Haben Sie aber schlichtweg nicht jeden Monat einen Artikel bereit, um einen Newsletter versenden zu k√∂nnen? Wir erkl√§ren Ihnen, wie Sie effizient einen Newsletter mit mehreren spannenden Artikeln f√ľr Ihre Zielgruppen erstellen k√∂nnen.

Fehlt Ihnen Content f√ľr Ihren Newsletter?

 

Und hier ist er, der Geheimtipp f√ľr gen√ľgend Content

Viele Marketer meinen, dass alle Inhalte eines Newsletters selbst produziert werden m√ľssen. Das macht Newsletter aufw√§ndig und teuer. Oft spart man dann bei der Frequenz. Gar verschiedene zielgruppenspezifische Newsletter zu erstellen, kommt dann erst recht nicht infrage. Ein zu selten versandter Newsletter oder ein einheitlicher nach dem Motto ¬ęOne-size-fits-all¬Ľ, obwohl es mehrere Zielgruppen anzusprechen g√§be, sch√∂pft aber sein Potenzial nicht aus, was schade ist.

 

Stattdessen bietet es sich an, als Erg√§nzung zu eigenen Inhalten zus√§tzlich solche aus Tages- oder Fachmedien sorgf√§ltig zu kuratieren. Dabei w√§hlen Sie spannende Artikel zu Ihren Themen aus dem Internet aus, schreiben eine Einleitung dazu, wieso diese f√ľr Ihre Leser relevant sind, und stellen daraus einen Newsletter zusammen. 

 

Zum Beispiel könnten …

  • ‚Ķ Gartencenter die besten Tipps und Tricks zu Themen wie Urban Gardening, Gartenbau und Zierpflanzen verschicken, die auch in Zeitungen, Zeitschriften oder Blogs ver√∂ffentlicht sein k√∂nnen ‚Äď nat√ľrlich k√∂nnen auch Videos etwa von YouTube verlinkt werden.
  • ‚Ķ Versicherungsdienstleister Artikel zu Vorsorge, Pr√§mien und bevorstehende Gesetzes√§nderungen informieren, wobei sie auch offizielle Quellen zum Beispiel von √Ąmtern oder staatlichen Einrichtungen verlinken.
  • ‚Ķ Reiseanbieter Insidertipps ihrer Destinationen zusammenstellen, etwa auch aus Reiseblogs oder von Social Media.
  • ‚Ķ Autogaragen Testberichte der neusten Modelle aus Fachmagazinen, Trendberichte aus Tagesmedien und Neuigkeiten der Autohersteller zu einem spannenden Newsletter zusammenstellen. 
  • ‚Ķ Unternehmen aus jeder Branche, zur Zielgruppe passende Artikel im Web finden und ausw√§hlen.

 

Wir machen das beispielsweise so: 
Unseren Scope-Newsletter er√∂ffnen wir jeweils mit einem oder zwei eigenen Artikeln zu unserem Kernthema Newsletter-Marketing und Content Curation. Dazu kuratieren wir drei bis f√ľnf spannende Artikel rund um die Themen Digital Marketing, Content-Marketing und SEO. Damit liefern wir unseren Lesern einmal im Monat alles Aktuelle zum Themenkreis Digital Marketing in die Inbox ‚Äď ein echter Mehrwert. (Sind Sie an diesen Themen interessiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter hier.)

 

Viele Unternehmen verf√ľgen √ľber zahlreiche Lieferanten, die ebenfalls regelm√§ssig mit ihnen kommunizieren. Die f√ľr die Endkunden wichtigsten Informationen k√∂nnen f√ľr den Newsletter ausgew√§hlt und verwendet werden. Dies zeigt auch Ihren Lieferanten, dass Sie auf die Partnerschaft setzen, und vertieft Ihre Beziehung. 

Vorteile von Content Curation

Die Mischung aus eigenen und kuratierten Inhalten lohnt sich aus verschiedenen Gr√ľnden:

  • Kosten und Effizienz: Eigene Inhalte zu erstellen, ist teuer und zeitraubend. Deshalb lohnt es sich, auf bereits existierende Inhalte zur√ľckzugreifen und zus√§tzlich auf den eigenen Kommunikationskan√§len (Bsp. Newsletter, Website oder Social Media) zu verlinken. Wir empfehlen, neben der Auswahl zus√§tzlich eine Eigenleistung anzubieten, idealerweise in Form eines eigenen Kommentars, weshalb man die gew√§hlten Artikel f√ľr lesenswert h√§lt.
  • Glaubw√ľrdigkeit: Nicht nur eigene Inhalte zu verbreiten, erh√∂ht die Glaubw√ľrdigkeit. W√§hrend die selbst erstellten Botschaften h√§ufig werberischen Charakter haben, sind die Inhalte Dritter objektiver und erh√∂hen die Transparenz.
  • Hoher Nutzen: Nicht nur Absender:innen von kuratierten Inhalten sparen Ressourcen und st√§rken Glaubw√ľrdigkeit und Reputation. Auch die Empf√§nger:innen profitieren: Sie sparen Zeit, weil sie nicht selbst nach diesen Informationen suchen m√ľssen.
  • KPI: Kommunikation mit kuratierten Inhalten ist nicht nur g√ľnstiger als jene mit eigenem Content. Sie liefert dar√ľber hinaus dank des erw√§hnten Nutzwerts meist auch die besseren Ergebnisse. Wer regelm√§ssig fremden Content verlinkt, erzielt zum Beispiel bei seinen Newslettern √Ėffnungsraten jenseits der 35 Prozent.

 


Whitepaper Content Curation Marketing

Welche Vorteile kuratierte Inhalte bieten und mit welchen Tools sich die besten f√ľr Ihre Zielgruppe finden lassen, erfahren Sie in unserem Whitepaper ¬ęDie Vorteile von kuratierten Inhalten und Content Curation Marketing¬Ľ.
Laden Sie das Whitepaper hier kostenlos herunter. 


Extratipp:
Zielgruppenspezifische Newsletter kommen besser an

Lassen sich Ihre Abonnenten in verschiedene Gruppen clustern? Beispielsweise nach B2C/B2B, Branche, Region, Produktgruppe, Persona, Geschlecht, oder ob sie bereits Ihr Kunde sind oder erst potenzieller Kunde? 

 

Oft l√§sst sich der Verteiler einfach in 3 bis 5 Zielgruppen clustern, denen man unterschiedliche Newsletter zustellen kann. Damit f√ľhlt sich jede:r Empf√§nger:in pers√∂nlich angesprochen. Dabei m√ľssen sich die verschiedenen Versionen des Newsletters keineswegs komplett unterscheiden. Zum Beispiel unterscheiden sich nur das Headerbild, das Editorial, der Betreff, und es werden eben gewisse (kuratierte) Artikel hinzugef√ľgt, entfernt oder in anderer Reihenfolge pr√§sentiert. 

Stellen Sie sich vor, die Struktur Ihres Newsletters sah bisher so aus:

Themenbereich I

 
 

Artikel 1 (gross)

 

Artikel 2

 

Artikel 3

Themenbereich II

 
 

Artikel 4

 

Artikel 5

Themenbereich III

 
 

Artikel 6

 

Artikel 7

 

Artikel 8

 

Ein zielgruppenspezifischer Newsletter könnte nun beispielsweise wie folgt aufgebaut sein:

  • Headerbild passend zur Branche des Lesers, allenfalls auch zur ¬ęSub-Branche¬Ľ (Beispiel Handwerk: Maler, Schreiner, Dachdecker) 
  • Editorial, ebenfalls passend zu dieser Branche oder Sub-Branche
  • eigener Artikel (evtl. f√ľr alle Zielgruppen identisch)
  • evtl. Hinweis auf kommendes Webinar, Event, Messeauftritt
  • Leseempfehlungen (kuratierte Artikel aus der entsprechenden Branche)

 

Die drei neuen Newsletter, die besser auf die Zielgruppen A, B und C zugeschnitten sind, könnten daher zum Beispiel so aussehen:

 

Zielgruppe A

Zielgruppe B

Zielgruppe C

Editorial

Themenbereich I

Themenbereich II

Themenbereich III

Hero (gross)

Artikel 1

Artikel 4

Artikel 7

Erster Abschnitt

Artikel 2

Artikel 5

Artikel 6

 

Artikel 3

 

Artikel 8

Zweiter Abschnitt

Artikel 4

Artikel 7

Artikel 1

 

Artikel 5

Artikel 8

Artikel 2

Dritter Abschnitt

Artikel 6

Artikel 1

Artikel 4

 

Artikel 7

Artikel 2

Artikel 5

 

Artikel 8

Artikel 3

 

 

Beispiel:
Eine Autogarage, die drei Marken vertreibt, clustert Ihre Empf√§nger nach deren bevorzugter Automarke und versendet f√ľr die verschiedenen Marken separate Newsletter. Das Headerbild zeigt jeweils ein Auto der entsprechenden Marke. Im Editorial wird die entsprechende Automarke erw√§hnt. Der erste Artikel weist auf einen aktuellen Service hin; dieser Artikel ist f√ľr alle gleich. Danach folgen kuratierte Artikel √ľber die Autobranche und aktuelle Testberichte, teilweise f√ľr alle identisch, teilweise markenspezifisch. 

 

Ein solcher Newsletter ist f√ľr den Leser relevant, bringt ihm Nutzwert und Ihnen eine gute Verkaufsm√∂glichkeit Ihrer Services und Kundenbindung. Mit der richtigen Software ist die Erstellung dieses Newsletters nicht aufw√§ndiger als Ihr bisheriges Vorgehen: inhaltlich nicht, weil Sie Fremdartikel mit eigenem Content kombinieren und auch nicht vom Workflow, wenn die Software diesen gut umsetzt.

Effizienz in der Kommunikation dank Content Curation

Unsere Software Scope unterst√ľtzt Sie in einem durchg√§ngigen Prozess vom effizienten Finden von passenden Artikeln √ľber das Zusammenstellen mit Ihrem eigenen Content in einen attraktiven Newsletter, bis zum Ausspielen ‚Äď  und das alles ganz ohne zeitraubendes und fehleranf√§lliges ¬ęCopy-and-Paste¬Ľ. 

 

Gerne zeigen wir Ihnen in einer pers√∂nlichen Demo, wie Sie von Scope profitieren k√∂nnen ‚Äď kostenlos und unverbindlich.

Demo buchen

 

 


 

E-BOOK

Whitepaper Newsletter-Marketing

Ultimativer Guide f√ľr erfolgreiches Newsletter-Marketing

Dieser Guide fasst alles zusammen, was Sie √ľber zeitgem√§sses Newsletter-Marketing wissen m√ľssen. Sie erhalten konkrete Tipps und Tricks sowie praxiserprobtes Wissen von den Newsletter-Spezialisten von Scope f√ľr Ihren B2C- oder B2B-Newsletter.

Jetzt Guide lesen!

 

Topics: Newsletter und E-Mail, Content Marketing, Kuratieren