«Publish»-Modul: es muss nicht immer ein Newsletter sein

Reto Vogt Reto Vogt on 25. Oktober 2019 07:42:30 MESZ

Letzte Woche erklärte ich in einem Blogpost, wie du die besten Inhalte für deine Zielgruppe findest. Heute zeige ich, auf welchem Weg du sie verschicken kannst und welche Kanäle aktuelle Scope-Kunden nutzen.

Unbenannt-11

Mit Scope kannst du eigene und kuratierte Inhalte auf all' deinen bestehenden Kanälen publizieren. Wir fügen in den nächsten Wochen und Monaten noch viele weitere Logos hinzu.

Auf die Frage «Wo soll ich bloss meinen Content publizieren?» gibts eigentlich nur eine richtige Antwort: Dort wo deine Kund*innen sind.

  • Bedienst du eine junge Zielgruppe, dann schau zu, dass du deine Inhalte auf Whatsapp (obwohl das ab dem 7. Dezember schwierig bis unmöglich wird), Snapchat oder Instagram landen.
  • Richten sich deine Angebote eher an eine weibliche Zielgruppe, bist du vielleicht bei Pinterest richtig.
  • Geschäftest hauptsächlich im B2B-Segment, ist der Newsletter in Kombination mit eigenen Inhalten in einem Blog ein Muss.

Wichtig ist, dass du eine Content-Marketing-Strategie erarbeitest und dir überlegst, auf welchen Kanälen du welche Ziele verfolgst und was du zu investieren bereit bist. Generalisieren finde ich zwar grundsätzlich schwierig, doch über alle Kanäle hinweg, bieten Newsletter noch immer das beste Preis-/Leistungsverhältnis, wie ich in einem separaten Blogpost aufzeige.

Newsletter sind der meistgenutzte Kanal von Scope

So erstaunt es auch wenig, dass Newsletter der mit Abstand meist genutzte und auch wichtigste Scope-Kanal sind.  Wir bieten die Möglichkeit, einen Newsletter mit hinterlegten Templates direkt aus der Content-Suite heraus zu verschicken. Alternativ dazu haben wir Mailing-Tools wie Mailchimp, Mailjet, Hubspot oder die Salesforce-Marketing-Cloud angebunden.

Nichtsdestotrotz ist Scope kein Newsletter-Tool, sondern vielmehr eine Ergänzung dazu. Unsere Kund*innen können je nach Preisplan mehrere Kanäle kombinieren und die (kuratierten) Inhalte beispielsweise gleichzeitig oder zeitlich gestaffelt auf ihrer Website, ihren Social Media Kanälen sowie zum Beispiel zur internen Verwendung in einem Google Doc publizieren.

Typischer Publikationsprozess einer Musterkundin

Unser Musterkunde ist der Betreiber eines öffentlichen Verkehrsnetzes, auf dem Trams, Busse und S-Bahnen verkehren. Der Kunde will also eigene Inhalte (z.B. Porträts von Chauffeuren, News und Statusberichte zu Infrastrukturprojekten) mit kuratierten Inhalten wie Medienberichte zum eigenen Unternehmen, Analysen zum Infrastrukturwettberb in der Schweiz sowie politischen Meinungsstücken, die öffentlichen Verkehr fördern wollen.

Der Betreiber will die Inhalte zielgruppengerecht auf die Kanäle verteilen und einmal pro Tag eine News vertwittern, deren zwei bis drei pro Tag auf der Website publizieren und Ende Woche zwei Newsletter verschicken: je einen für alle Mitarbeitenden sowie alle Kund*innen, jeweils mit passenden Links. Die zielgruppengerechte Ansprache sorgt für Öffnungsraten über 35 Prozent und überdurchschnittliche Klickraten.

Um alle eigenen und kuratierten Artikel zu publizieren, benötigt der Betreiber des Verkehrsnetzes nur eine Software: Scope. Er findet mit ihr alle relevanten Nachrichten, ergänzt diese mit eigenen Inhalten und veröffentlicht alle zeitlich gestaffelt in den gewünschten Kanälen. 

Drei Muster-Publikationen von aktuellen Scope-Kunden

fleischwirtschaft

Der Newsletter des Fachmagazins Fleischwirtschaft.com verschickt einen werktäglichen, englischsprachigen Pressespiegel. Die Empfängerinnen und Empfänger sparen Zeit, weil sie sich auf eine einzige vertrauenswürdige Quelle verlassen können. Und auch der der herausgebende dfv-Verlag profitiert von Scope: Die Kadenz des Newsletters konnte von wöchentlich auf täglich erhöhen werden, ohne Personal aufstocken zu müssen. Mehr zumThema lesen Sie in der aktuellen Case-Study

 


karriereschritt

Die Weiterbildungsplattform Karriereschritt.ch veröffentlicht wöchentlich die besten kuratierten Artikel zu Themen wie Karriere, Aus- und Weiterbildung auf ihrer Website und verschickt gleichzeitig einen Newsletter an die Zielgruppe. 


localsearch

 

«MyPRESENCE News»  ist ein zweiwöchentlicher Newsletter an die Kundinnen und Kunden der Swisscom-Tochter localsearch. Darin werden aktuell rund 10'000 Empfängerinnen und Empfänger mit News rund um die Themen Digital Marketing, Social Media und Webpräsenz für KMU versorgt. Dank der direkten, personalisierten Ansprache erreicht der dreisprachige Newsletter Öffnungsraten von im Schnitt über 35 Prozent sowie Klickraten zwischen 2,5 und 5 Prozent.

 


Unbenannt-12 Matthias Mölleney, Dozent und Leiter «Center for HRM & Leadership» an der HWZ sowie Präsident der Zürcher Gesellschaft für Personalmanagement (ZGP), stellt wöchentliche eine persönliche Artikelselektion zu Themen aus dem HR-Spektrum zusammen. Diese verschickt er als Newsletter an ZGP-Mitglieder sowie Studierende und Alumni der HRM-Weiterbildungen an der HWZ, und publiziert sie mit Scope gleichzeitig auf seinem LinkedIn-Kanal. Der knackigen Teaser-Kommentar sorgt für Visibilität und entsprechend hohen Erfolg.

 

Mehr Testimonials unserer Kundinnen und Kunden findest du hier.


Interesse geweckt?

Wir zeigen dir gerne in einer kostenlosen Demo, wie Scope auch dein Unternehmen dabei unterstützt, effizienter und günstiger zu kommunizieren.

Jetzt buchen

Topics: Kuratieren, In eigener Sache, Software